SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Laetare

Fernsehgottesdienst am Sonntag, 22.03., um 09.15 im ZDF

22.03.2020 | Am vierten Fastensonntag feiert die christliche Kirche „Laetare“. Die Texte im Gottesdienst haben einen vorösterlichen, tröstenden Charakter. Was heißt das angesichts der Coronapandemie?

(Hier kommen Sie direkt zum Livestream: https://www.zdf.de/gesellschaft/gottesdienste/katholischer-gottesdienst-350.html)

Am vierten Fastensonntag feiert die christliche Kirche „Laetare“. Die Texte im Gottesdienst haben einen vorösterlichen, tröstenden Charakter. Was heißt das angesichts der Coronapandemie?
Bei aller Angst und Verunsicherung soll dieser Gottesdienst eine zuversichtlich stimmende Feier werden. Die Lesungen und das Evangelium sprechen vom Licht, von Heilung und vom „sehend werden“. 

Sehe ich angesichts der Ansteckungsgefahr des Virus zuerst mich oder lerne ich den anderen zu sehen? Pfr. Förg betrachtet die liturgischen Texte auf dem Hintergrund der aktuellen Lage und lädt dazu ein, sich die Augen für die Botschaft Jesu öffnen zu lassen. Auch die Musik will Hoffnung machen und wird von Regionalkantor Gregor Knop und einem Quartett seines jungen Vokalensembles gestaltet. 

Im Bistum Mainz, zu dem Bensheim zählt, so wie in fast allen anderen Diözesen finden aufgrund der aktuellen Coronapandemie keine öffentlichen Gottesdienste mehr statt. Umso wichtiger werden die Gottesdienstübertragungen im Fernsehen, doch auch diese sind derzeit von kurzfristigen Absagen der Gemeinden betroffen. So auch der ZDF-Gottesdienst am 22. März. Er sollte ursprünglich aus Dormagen übertragen werden und findet nun als nicht-öffentlicher Gottesdienst in Bensheim statt.

Im Anschluss an den Gottesdienst können die Zuschauer und Mitfeiernden bis 15 Uhr unter der Nummer 0700-14141010 (6 ct./min. Festnetz Dt. Telekom, abweichender Mobilfunktarif) einen in Bensheim eingerichteten Telefondienst erreichen. Weitere Informationen sind aktuell im Internet unter www.zdf.fernsehgottesdienst.de zu finden.