SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

#hoffnungsleuchten der Hamburger Kirchen

Wir sind dabei: 28.11.2020 um 18.00 Uhr erstrahlt unser Turm

12.11.2020 | Lassen Sie uns gemeinsam ein Zeichen der Hoffnung setzen.

Das Motto hoffnungsleuchten hat den Hamburger Lichtinstallations-Künstler Michael Batz inspiriert, es wärmstens in Szene zu setzen. Dabei ist eine schöne Aktion herausgekommen: Lichtkunst mit warmen Farben (rot und gold) wird über die vier Adventssonnabende hin an jeweils drei, also insgesamt zwölf Kirchen in Hamburg eingeschaltet. Das werden keine aufwendigen Spots, sondern zurückhaltende Linien, die die Architektur des Turms aufnehmen. 

Kommen Sie unter den Turm, am Vorabend des 1. Adventes, 28.11.2020 um 18.00 Uhr.

Lassen Sie uns gemeinsam ein Zeichen der Hoffnung setzen.

 

Dabei werden auch sein:

- ein Kind unserer Gemeinde, Niclas Benz

- Bischöfin Kirsten Fehrs

- Propst Frie Bräsen

- Musik: Gregor Ruland und Sonja Engelhardt

Ausgewählt haben wir die Kirchen nach drei Kriterien: je eine zentrale Kirche in der Stadtmitte, eine in eher strukturschwächeren Stadtteilen und eine an gut sichtbaren, verkehrsreichen Orten der Stadt.  An jedem Ad-ventswochenende wird das #hoffnungsleuchten ein wenig kräftiger – weil die Zahl der Kirchtürme zunimmt. Das Schöne dabei: An jeder Kirche und zu jedem Leuchten erzählt ein Kind oder ein*e Jugendliche*r eine eigene Hoffnungsgeschichte, unterstützt von eine*r prominen-ten Pat*in. Im Mittelpunkt stehen die Kinder mit ihren Hoffnungsbotschaften.